Hitchhike, Baby – Per Anhalter von München nach Istanbul

Türkei-043

Ich hatte es also geschafft. Immerhin knapp 2500 der insgesamt 3200 Kilometer nach Istanbul habe ich per Autostopp zurückgelegt Wie lief es? Was brauchte ich an Ausrüstung? Welche Länder eignen sich besondern gut zum trampen? Gibt es Dinge, die es besonders zu beachten gilt? Hier ein paar meiner Erfahrungen, die ich in den letzten Wochen gesammelt habe.

 

Viele Wege führen nach Istanbul

Da ich erst Ende Oktober in Deutschland losgekommen bin, entschloss ich mich, nicht den klassischen, direkten Weg über Ungarn – Serbien – Bulgarien anzugehen. Zu kalt sind die Gebirge dort zu dieser Jahreszeit. Stattdessen entschied ich mich für den sonnigen Weg – entlang der Adriatischen und ionischen Küsten, durch Kroatien, Montenegro und Albanien. Hier meine genaue Route.

 

Was muss in den Rucksack?

Isomatte, Schlafsack, Rettungsdecke – Ohne die 3 Dinge geht bei mir gar nichts! Falls du doch einmal mitten in der Einöde stecken bleibst und vor Sonnenuntergang nicht weg kommst, wirst du dir selbst dafür danken, dass du das Zeug die letzen Tage und Wochen mit dir rumgeschleppt hast.

Tipp: Wenn du überhaupt keinen Wert auf Komfort legst, kannst du die Isomatte auch weg lassen und stattdessen nur die Rettungsdecke als Unterlage nehmen. Hält trotzdem richtig warm!
  • Buff- Multifunktionstuch – Einfach nur großartig. Hält warm bei Wind und Wetter.
  • Schweizer Taschenmesser
  • Stirnlampe
  • Edding – Für die Schilder ;)
  • OhneWörterbuch
  • Verbandskit und Reiseapotheke

Erwähnenswert für die Packliste wäre vielleicht noch das "OhneWörterbuch". Auf dem Balkan hab ich es eher selten gebraucht, aber gerade in der Osttürkei und     Irakisch-Kurdistan war es unglaublich hilfreich.

Nützliche Apps

  • Scout: Offline- Kartenmaterial für die ganze Welt für weniger als 10 EUR? Damit möglich!
  • Easy Currency: Die vielen Währungen der Zweigstaaten auf dem Balkan treiben dich sonst in den Wahnsinn.
  • Spotify: Mein Luxus den ich mir auf Reisen gönne.

Welche Länder waren besonders gut zum trampen?

Generell alle Balkanstaaten. Vor allem Bosnien und Montenegro – ebenso die Türkei. In diesen Ländern Musste ich außerhalb der großen Städte nie länger als 30 Minuten warten.

Die größten Herausforderungen unterwegs

  • Trampen in Griechenland. Katastrophal. Hatte bei mir überhaupt nicht funktioniert.
  • Albaner davon zu überzeugen, dass ich FREIWILLIG per Anhalter fahre und keinen Bus brauche
  • An den kurzen Wintertagen wirklich lange Strecken zurücklegen. Den Punkt hatte ich vor Abreise irgendwie gar nicht auf dem Schirm gehabt. Ich war wohl einfach zu beschäftigt mit den Temperaturen ;)

Andere Länder, andere Sitten!

Während wir in Europa im allgemeinen den gehobenen Daumen als Symbol für Autostopp verstehen, wird man in anderen Kulturkreisen eher wenig damit anfangen können. In manchen Ländern er sogar als obszön oder beleidigend. Im Iran heißt das in etwa so viel wie „fuck-off“. Wenn dich also dort jemand mal fragt, wie dir sein Heimatland gefällt, hebe lieber nicht den Daumen ;)

In der Türkei und Albanien hob ich einfach nur die Hand. Das funktionierte bestens.

Bosnien-111
Will dich keiner mitnehmen, musst du kreativ werden! In Sarajevo traf ich auf Vera. Fast eine Woche waren wir zusammen unterwegs und trampten gemeinsam von Sarajevo aus nach Albanien.

 

The places to be

Saraajeeevoooo!

Bosnien-035

 

Kotor und seine Katzen

Montenegro-057

 

Montenegro-075

Eigentlich wurden die Katzen nach Kotor gebracht um der Rattenplage Herr zu werden. Heute haben sich diese so vermehrt, dass es hier Katzenplage gibt, Ich glaube, ich habe in Kotor kein einziges Foto gemacht, auf dem keine Katze zu sehen ist. Na immerhin sind die Ratten nun passé :)

 

Albaniens sonniger Süden

Albanien3-086

Albanien3-058

Albaniens Küsten sind einfach der Hammer! Hatte allerdings ein paar Probleme per Anhalter voran zu kommen. Nicht, weil die Leute mich dort nicht mitnehmen wollten, sondern viel mehr, weil das Prinzip dort nicht so weit verbreitet ist. Die meisten Albaner kennen das so nur aus dem Fernsehen.

 

Lebensgefühl Thessaloniki

GRTR-086

Thessaloniki hat mich richtig an Berlin erinnert. Cosmolopitain, viele Junge Leute, coole Bars, alles etwas abgewetzt. Berlin eben. Nur am Meer und mit Rotwein und Raki statt Astra und ClubMate.

 

Meine Ankunft in Istanbul bei Sonnenaufgang.GRTR-223

Für mich ist Istanbul definitiv die Stadt mit der schönsten Silhouette überhaupt. Diese Gigantischen Moscheen mit ihren Minaretten machen wirklich richtig was her! Am schönsten ist es morgens bei den Fischern auf der Galatabrücke.


 
Für mich ist Istanbul definitiv die Stadt mit der schönsten Silhouette überhaupt. Diese Gigantischen Moscheen mit ihren Minaretten machen wirklich richtig was her! Am schönsten fand ich es morgens bei den Fischern auf der Galatabrücke.

 

Doch was wäre eine Reise ohne ihre Menschen?

Bosnien-121

This Post Has Been Viewed 1,183 Times

3 Kommentare Schreibe einen Kommentar

    • Woow. Die Haben echt fast die gleiche Route. Ich werde die beiden mal anschreiben! vielleicht geht da ja was ;) Danke Timo, für den Link!

Schreibe einen Kommentar